USP Unternehmensberatung - wir setzen Ihre Qualifikation ins rechte Licht - Erstellen qualifzierter Arbeitzeugnisse, Referenzschreiben und Bewerbungen

      
     ARBEITSZEUGNIS    REFERENZSCHREIBEN    BEWERBUNG    SERVICE Arbeitszeugnis    SERVICE Referenzschreiben    SERVICE Bewerbung     FORMULARE     REFERENZEN
                                                                             Partner     SITEMAP      AUTORIN      LEISTUNGEN / PREISE     KONTAKT     IMPRESSUM   AGBs    
    

USP-hochwertige Arbeitszeugnisse, Referenzschreiben, Bewerbungsunterlagen erstellen

 

Arbeitszeugnis und Bewerbung

Arbeitszeugnis

Informationen

Muster

 Interim Manager /Projektleiter

Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis / Dienstzeugnis für Geschäftsführer und Vorstand

Zwischenzeugnis

Führungskräfte und Fachkräfte

Zeugnisse übersetzen

Angebot für Unternehmen

Ausbildungszeugnis

Service Arbeitszeugnis

Bewertungen

Tipps

Formulierungen und Formulierungshilfen

Informationen

Arbeitszeugnisse erstellen

Fehler erkennen

Beurteilungsschlüssel

Wie lang darf ein Zeugnis sein?

Test, Analyse, Prüfung

Arbeitszeugnis schreiben

Der Beurteilungsteil

lesen und interpretieren

Wertungen sprachlich umsetzen

Referenzschreiben für Selbstständige und Freiberufler

Referenzschreiben erstellen

Referenzschreiben englisch, französisch, italienisch

Empfehlungsschreiben

Arbeitszeugnisse und Referenzen

die erfolgreiche Bewerbung

Bewerbungen

Absagen verkraften

Bewerbungsberatung

Bewerbungen erstellen - lindbewerbung / Initiativbewerbung

Bewerbungen erstellen

Bewerbungen englisch, amerikanisch ..

Musterbewerbungen Download

Anzeigenanalyse

Vorstellungsgespräche führen

Beurteilung telefonischer Bewerbungen

Das Einstellungsinterview

Gesprächsführung

Phasen des Gesprächsverlaufs

Mögliche Taktiken

Auswertung des Vorstellungsgesprächs

Fehlerquellen

Tipps und Regeln

Fragen im Vorstellungsgespräch

Formulare

Partner

Personalservice

Kontakt

Impressum

AGBs

Referenzen

Leistungen und Preise

Sitemap

Autorin

 

     

     

    Beurteilungsschlüssel Arbeitszeugnis - Wie lang darf ein Arbeitszeugnis sein?


    Beurteilungsschlüssel für ArbeitszeugnisseWie lang sind Ihre Arbeitszeugnisse und wurden alle Beurteilungskriterien berücksichtigt?

    Für einfache Positionen oder Ausbildungszeugnisse rechnen wir mit ca. 1 DinA4 Seite, für anspuchsvollere Positionen mit ca. 1 1/2 und für Führungskräftezeugnisse oder Arbeitszeugnisse für langjährige Mitarbeiter mit unterschiedlichen Funktionen im Unternehmen mit bis zu 3 DinA4 Seiten. Ein wesentlich kürzeres Arbeitszeugnis interpretieren Personalverantwortliche als Unzufriedenheit des  Unternehmens mit dem Arbeitnehmer, seine Unwichtigkeit und/oder die Unlust des ausstellenden Unternehmens zur Zeugnisausfertigung.

    Fehlende Beurteilungskriterien können im Beurteilungsschlüssel ein Hinweis auf eine nicht zufriedenstellende Leistung des Arbeitnehmers in diesem Bereich sein. Wenn beispielsweise in einem Zeugnis für einen Guppenleiter keinerlei Informationen über das Führungsverhalten zu finden sind, ist das ein Grund aufzumerken. Dasselbe gilt für Kassiererinnen, in deren Zeugnis kein Wort über “Ehrlichkeit” oder “Vertrauenswürdigkeit” steht oder für Designer, denen keine “Kreativität” oder “Innovationskraft” bestätigt wird. Wir interpretieren “beredtes Schweigen” im Arbeitszeugnis eindeutig als Mangel der erforderlichen Schlüsselqualifikation.

    Bitte vergleichen Sie unter: Arbeitszeugnis erstellen - Formulierungen und Formulierungshilfen . Sie erhalten hier einen Überblick über die häufigsten Verfahrensweisen bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen. Arbeitnehmer können Ihr Zeugnis von uns auch fachgerecht interpretieren lassen. Bitte informieren Sie sich über diesen Service unter: Arbeitszeugnis - Test , Analyse, Prüfung


    Die letzten 2- 3, und ganz besonders das Arbeitszeugnis des vorangegangen Arbeitgebers sind von besonderer Bedeutung im allgemeinen Beurteilungsschlüssel

    Decken sich der Aufgabenbereich und die Verantwortungsbreite mit den Angaben im Lebenslauf oder gibt es bedeutende Differenzen? Wie ist die allgemeine Benotung, fällt etwas Besonderes ins Auge oder fehlen wichtige Angaben?

    Wichtig ist in diesem Zusammenhang, die Intention des Zeugnis ausstellenden Unternehmens zu erkennen. Sicherlich hat ein individuelles, aussagestarkes Zeugnis mehr Gewicht und ist wertvoller zu interpretieren als ein Standardzeugnis (mit mehr oder weniger fantasielosen Formulierungen.)

    Viele Arbeitszeugnisse - vor allen Dingen in kleineren Unternehmen - werden von Vorgesetzten oder dem Geschäftsführer selbst verfasst. In Unkenntnis der Benotungs-Systematik werden die Zeugnisse oft eine volle Note unter der beabsichtigten Beurteilung ausgestellt. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung habe ich festgestellt, dass nur sehr selten wirklich “schlechte” Zeugnisse erstellt werden sollten. In der Regel möchte das Unternehmen das Arbeitszeugnis so realistisch wie möglich, ohne Übertreibungen oder Überbewertungen verfassen. Oft sind die üblichen Vorgehensweisen unbekannt, ein Beurteilungsschlüssel ist oft nur rudimentär vorhanden und stammt meist aus standardisierten Zeugniselementen.

      Dieses Vorgehen kann zu Missverständnissen führen, da in einem Arbeitszeugnis - abweichend von einem Schulzeugnis - ein “gut” immer als ein “stets gut oder “sehr gut” beschrieben wird. Aufgrund der gesetzlichen Vorgabe, ein wohlwollendes Zeugnis auszustellen, hat sich diese Methode seit vielen Jahren etabliert. In der Gesamtbeurteilung, die beinahe jedem bekannt sein dürfte, erkennen und interpretieren wir am ehesten die beabsichtigte Bewertung der Leistung:

    Ein Mitarbeiter, der “stets zur vollsten Zufriedenheit” gearbeitet hat, hat sicherlich auch sehr sinnvolle Beiträge geleistet und einen überdurchschnittlichen Arbeitserfolg. Auch wenn die Arbeitsergebnisse mit ”erledigte die ihm übertragenen Aufgaben gut und termingerecht” beschrieben werden (eine Formulierung, die für sich gesehen, im besten Fall mit einer 3 bewertet werden dürfte).

    Die Gesamtbeurteilung gibt uns einen starken Hinweis zur Gesamt-Interpretation des Arbeitszeugnisses.

    Wenn allerdings nur die Gesamtbewertung positiv und alle anderen Beurteilungskriterien eher durchschnittlich ausfallen, sollte man vorsichtig werden. Hier könnte sich im Beurteilungsschlüssel eine gut getarnte Information über eine leistungsschwache Performance verbergen.


    Bitte beachten Sie auch unsere ausgegliederten und zusätzlichen Informationen zur Erstellung von Arbeitszeugnissen unter  Arbeitszeugnis schreiben und Manager Zeugnis

USP Unternehmensberatung Schwerpunkt Personal
Arbeitszeugnis und Bewerbung Sabine Gläser © 2014

Kontakt: usp@personalentwicklungsberatung.de

     

zentrale

Themen

Arbeitszeugnis erstellen  Arbeitszeugnis schreiben (lassen) 
Arbeitszeugnis Formu-lierungen   Arbeitszeugnis für Führungskräfte und Geschäftsführer   Service   Arbeitszeugnisse für Unternehmen und Firmen     Arbeitszeugnis entschlüss eln   Arbeitszeugnis verfassen   Arbeitszeugnis Profi Arbeitszeugnis Formulierungen  Arbeitszeugnis Geheimsprache  Geschäftsführer und Führungskräfte Arbeitszeugnis schreiben  Arbeitszeugnis prüfen Arbeitszeugnis     schreiben lassen  
Ausbildungszeugnis   Arbeitszeugnis Geschäftsführer    Arbeitszeugnis schreiben  Arbeitszeugnis übersetzen   Zwischenzeugnis   Arbeitszeugnis Interim Manager   Muster Arbeitszeugnis    Arbeitszeugnis übersetzen    Bewerbung erstellen       Referenzen und Referenzschreiben   Empfehlungsschreiben